5 Minute Dungeon

Vorwort

Kennt ihr diese spontan Käufe? Entweder auf der Messe oder ihr steht im Brettspielladen eures Vertrauens und seht dieses Spiel das förmlich schreit : „Nimm mich mit! Ich bin wirklich ein tolles Spiel!“ so ungefähr sah es mit 5 Minute Dungeon aus. Ein spontan Kauf den wir bis heute nicht bereut haben und der immer wieder eine schöne Runde Spaß und hin und wieder ein wenig Zeitdruck mitbringt ….

Ziel des Spiels

Kämpft euch mit eueren Freunden durch insgesamt fünf Dungeons und besiegt im letzten Dungeon den bösen und garstigen Dungeon Overlord. Aber Achtung! Ihr habt für jeden Dungeon nur 5 Minuten Zeit.

Kurzerklärung

5 Minute Dungeon braucht eigentlich keiner großen und ewig langen Erklärung: Schnappt euch einen Helden eurer Wahl und legt los….nicht? Na gut dann hier doch eine kleine Erklärung 😉

Bevor ihr loslegen könnt müssen tatsächlich ein paar kleine Vorbereitungen getroffen werden:

Ihr müsst euch jeder einen Helden aussuchen achtet darauf das die Vier Heldentableaus doppelt bedruckt sind. Jeder Held hat eine eigene Spezial Fähigkeit die sehr nützlich sein kann. Sprecht euch am besten ein wenig ab nicht das hinterher zwei von euch die gleiche Fähigkeit haben.

Als nächstes nehmt ihr das Farblich passende Kartendeck des Helden und mischt dieses einmal gründlich durch und legt es auf euerem Tableau auf das Feld „Nachziehstapel“

Dann müsst ihr noch die Karten eurer Starthand ziehen, wie viele Start Karten ihr habt hängt davon ab wie viele Spieler ihr seid bei 4 Spielern gibt es 3 Karten zu Anfang, bei 3 Spielern 4 Karten und bei 2 Spielern 5 Karten.

Habt ihr das vorbereitet braucht ihr auch noch einen Dungeon, dieser baut sich leider nicht von selbst auf (wo sind die kleinen faulen Goblins wenn man sie braucht?)
Ihr beginnt mit dem Boss-Tableau #1 dem Baby-Babar
Der Dungeon wird mit Dungeon und Quest Karten befüllt damit es auch nicht langweilig wird. Jeder Dungeon hat 3 Schwierigkeitsstufen, mit welcher Stufe ihr spielt ist euch überlassen die Anleitung rät Anfängern natürlich die leichteste Stufe zu nehmen. Auf der Rückseite des Tableaus könnt ihr herauslesen wie viele Quest- und wie viele Dungeon Karten ihr braucht. Sucht die Karten zusammen und mischt diese auch einmal ordentlich durch, dann werden die Karten auf die Symbole des DungeonLords gelegt.

Spielablauf

Jetzt seid ihr bereit dafür den Dungeon ordentlich aufzumischen und ein paar freche Monster zu kloppen. EIn sehr nettes Gimmick ist die App die euch den Countdown runterzählt, ihr könnt zwischen 4 verschiedenen Sprecharten wählen was ich persönlich sehr grandios finde, welche das sind müst ihr schon selber herausfinden ich möchte euch ja nicht den ganzen Spaß vorweg nehmen.

Wenn der Timer gestartet ist muss es zügig vorran gehen. Auf den Dungeon Karten seht ihr Symbole (Schwert,Pfeil,Schild,Schriftrolle und/oder ein springendes Männchen) Ihr müsst alle Symbole mit den Karten aus eurer Hand belegen können. Jeder Held hat natürlich unterschiedlich viele von diesen Symbolen (Ein Barbar hat z.B. mehr Schwerter als Pfeile in seinem Deck, für die Pfeile ist dann doch eher der Jäger zuständig.). Habt ihr alle Symbole zusammen die auf der Karte angezeigt sind dann gilt die Karte als besiegt und kommt weg. Vergesst nicht eure Handkarten immer wieder aufzufüllen wenn ihr eine Karten abgelegt habt.So geht es weiter bis ihr beim Dungeon-Lord angekommen seid oder was auch vorkommen kann…ihr nicht die passenden Karten habt.
Entweder hat jemand von euch genau die Spezialfähigkeit die gebraucht wird oder naja….ihr habt versagt, dasselbe gilt auch wenn der 5 Minuten Timer abgelaufen ist.

Spielelemente

  • 5 Boss-Tableaus
  • 5Helden-Tableaus
  • 5 x 40 Helden-Karten (rot, gelb, blau, grün, lila)
  • 40 Dungeon-Karten
  • 10 Quest-Karten
  • Ein Timer der nicht im SPiel enthalten ist, den es aber als App gibt

Helden-Tableaus Vorderseite

Die ersten 5 Helden aus denen man wählen kann, jeder Held hat seine eigene Spezialfähigkeit, findet man die Helden nicht so toll…


Helden-Tableaus Rückseite

…dreht man sein Tableau einfach um und findet einen anderen Helden mit dem man vielleicht besser zurecht kommt.


Helden-Karten

Farblich passend gibt es zu den Tableaus die Heldenkarten und als nettes Gimmick habe ich beim fotografieren festgestellt das man das Logo von 5 Minute Dungeon aus den Helden-Karten zusammenlegen kann.


Helden-Karten Vorderseite

Hier sieht man die verschiedenen Symbole die bei jedem Helden vorhanden aber unterschiedlich oft vorhanden sind. Beim Jäger werdet ihr z.B. mehr Pfeile als Schwerter finden. Es gibt auch Karten mit Doppelsymbolen, welche hin und wieder sehr praktisch sein können


Spezialkarten der Helden

Hier einmal aufgelistet welche Spezialkarte ihr bei welchem Helden findet auch diese sind unterschiedlich oft vertreten, mit der Heiligen Granate kann man Mini-Bosse oder sogar den Dungeon Boss selbst töten ohne die passenden Symbole zu sammeln, wenn das mal nicht praktisch ist…


Spezialkarten der Helden 2

Unser Held in Rot hat z.B. sehr wenig Spezialkarten aber dafür ist es auch ziemlich cool das man mit Wut 2 Personen (auch sich selbst) bestimmen kann 3 Karten vom Nachziehstapel zu ziehen.


Boss-Tableaus

Hier seht ihr die Bosse in aufsteigender Reihenfolge und man sieht das die Anforderungen immer schwerer werden um den Boss zu besiegen ( beim Baby Babar braucht ihr z.B. 2 Schwerter, 2 Pfeile und 3 Sprünge), also überlegt gut welche Karte ihr auf den Tisch werft


Boss-Tableaus Rückseite

Hier wird für jeden Boss angezeigt wie viele Dungeon und Quest-Karten bei welcher Spieleranzahl und welchem Schwierigkeitsgrad genutzt werden müssen

Dungeon & Ereigniskarten

Ein kleiner Einblick was euch da im Dungeon so erwartet, freundlich ist das nicht wenn plötzlich alle ihre Handkarten ablegen müssen …


Anleitung

Die Anleitung ist genau wie das Spiel sehr kurz gehalten, auf 8 Seiten wird euch das Spiel schnell und verständlich erklärt.

Erste Spielerfahrung

Unsere erste Runde 5 Minute Dungeon war sehr witzig, da wir keine Ahnung hatten was da auf uns zu kommt und als wir realsierten das wir wirklich nur 5 Minuten Zeit hatten war das ein “ Okay mal schauen wie weit wir kommen“Das System ist sehr simpel gehalten so das es schnell verstanden ist und man sich auf den Spielspaß konzentrieren kann der definitiv gegeben ist. Je weiter die Zeit voran schreitet umso hektischer wird es aber wenn man den Dungeon-Lord besiegt hat und den Timer Stoppt ist das ein verdammt cooles Gefühl…und man atmet erstmal kräftig durch und wappnet sich für die zweite Runde

Unsere Meinung

Hektisches KartenDungeon Gemetzel mit ultimativen Spaß Faktor

Es ist hektisch, es wird laut weil die Zeit wegläuft und man die richtigen Karten nicht zusammen bekommt. Man ist manchmal kurz vor dem verzweifeln und dann kommt doch noch die rettende Karte. 5 Minute Dungeon hat uns auf ganzer Linie überzeugt. Es ist zwar ein kurzweiliges Spiel aber um die Lebensgeister nach einem etwas längerem Brettspiel wieder ins Leben zu rufen optimal, hier wird auch die letzte Schlafmütze wieder fit und bereit für eine lange Nacht voller Brettspiele 😉

Pro / Kontra

Pro

  • Einfaches Spielprinzip
  • Hoher Spaßfaktor
  • Wiederspielwert

Kontra

  • Nichts für Leute die es nicht hektisch mögen oder nicht mit Zeitdruck klarkommen

Fazit

5 Minute Dungeon ist ein schnelles und hektisches Spiel und nichts für Leute die mit Hektik nicht so gut klarkommen, an manchen Stellen im Spiel kann es schonmal überfordernd wirken. Dennoch für uns ist 5 Minute Dungeon für uns ein Spiel das sehr viel Spaß macht und auch immer wieder aus dem Schrank geholt wird, entweder um ein bisschen Schwung in einen langen Spieleabend zu bringen oder auch wenn man mal gerade keine Zeit für ein sehr langwieriges Spiel hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.